Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Eigenleistung  (Gelesen 1507 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Reena
Allgemeiner Moderator
Quasselstrippe
****
Beiträge: 12.966



Profil anzeigen WWW
« am: 23. Oktober 2013, 21:40:19 »

Die Eigenleistung setzt sich aus 2 Teilen zusammen:
Zum einen spielt das mögliche Potential, welches das Pferd besitzt eine Rolle, zum anderen wird der Charakter bewertet - ob dieser dem Potential zuspielt.

Das Potential macht dabei 8 Punkte und der Charakter 2 Punkte der maximalen 10 Punkte der Eigenleistung aus.


Bewertung des Potentials:
Da nicht jede Rasse oder jeder Typ mit einander verglichen werden kann, wird je nach Pferd ein anderes Potential als Orientierung genommen - das sogenannte Orientierungspotential (kurz OP).

Das OP ist so ausgerichtet, dass 90% der Pferde auf der HG dieses erfüllen (bzw. das ihres Typs). Für das Erfüllen der des OPs gibt es ca 6 Punkte.
Ist das Potential höher, als das der angegebene OP so wird die Punktzahl erhöht (max 2 Punkte); ist es niedriger so wird die Punktzahl für das Potential reduziert.

Tabelle des Orientierungspotentials:
Schreibweise:
Y/X/C : beschreibt das Potential in den Sparten Dressur, Springen und Military, wobei die Aufteilung nicht diese Reihenfolge haben muss. S/A/- kann heißen S-Dressur, A-Springen; aber auch S-Springen, A-Military; ...

Warmblut
- im Sportpferdetyp:L/L/L oder S/A/-(1)
- im Barockpferdetyp:M/E/- oder S/-/-(2)
- im Distanzpferdetyp:MDR + (L/A/- oder A/A/E)
- im Westernpferdetyp:
Westernpferd
- im Reiningtyp:Reining LK1-2 + Trail LK3 + 1 weitere Disziplin LK3
- im Pleasuretyp:Pleasure und Horsemanship beliebig verteilt wobei 1x LK1-2 und 1x LK3 + Trail LK3 + andere Disziplin LK3
- im Rindertyp:Working Cowhorse LK1-2 + Cutting LK1-2 + 1 weitere Disziplin LK3
- im Allroundertyp:Reining, Pleasure und 2 weitere Disziplinen alle LK3 (min 1x LK2)
Pony
- im Sportponytyp:L/A/- oder A/A/A(3)
- andere:A/E/- oder E/E/E(3)
Kaltblut:A/-/- + Eingefahren
Isländer(4)
- Viergänger:(T3 oder T4) + V2 + A/E/-
- Fünfgänger:(T3 oder T2 oder (T5+T6)) + F2 + E/-/-
Shetty:Eingefahren(5)

(1) Entweder eine solide Gleichverteilung oder eine Sparte welche bis zur maximalen Klasse gefördert werden kann.
(2) Kl. E kann auch durch Working Equitation oder Hohe Schule ausgeglichen werden.
Rassen wie: PRE und Friesen...
(3) Man kann ein sportlicher DRP schwer mit einem 'schwerfälligem' Norweger oder Haflinger vergleichbar ist - daher die Unterscheidung.
'im Sportpferdetyp': generell DRP, sportliche andere Rassen (u.U. auch Norweger oder Haflinger)
(4) Viergänger sollten strenger bewertet werden als Fünfgänger.
Fünfgänger mit gutem Pass (PP1, P1, P2 oder/und P3) sind höher zu bewerten als Fünfgänger mit schlechterem Pass.
Hintergrund: real bekommen Viergänger eine 0 Wertung im Pass eingerechnet. Daher sind im Normalfall Viergänger schlechter in den Reiteigenschaften (in der Note) als Fünfgänger. Sehr gute Viergänger (der Ausgleich erfolgt durch sehr gute Grundgangarten - die oft besser sind als die der Fünfgänger) reichen aber an Fünfgänger heran.
(5) jede weitere Ausbildung (2-spänner, Kunststücke, ...) - egal in welche Richtung - sollte belohnt werden. [vom Potential kann nicht mehr vorausgesetzt werden]


Bewertung des Charakters:
Da ein Pferd nicht nur die Veranlagung braucht um sein Potential zu entfalten, sondern auch den Willen - also den entsprechenden Charakter - wird dieser ebenfalls in die Eigenleistung mit einbezogen mit maximal 2 Punkten.
Zusätzlich zum Potential kann das Pferd noch mittels dem Charakter punkten (max. +2 Punkte). Passt der Charakter zum Potential, so erhält das Pferd diese Punkte für den Charakter; umso unpassender dieser ist, umso weniger Punkte gibt es (bis hin zu keinen).

Der Charakter soll dabei einen Bonus darstellen, passt dieser also nicht positiv zum Pferd und unterstützt die Veranlagung darf hier auch gerne zu einer 0-Wertung gegriffen werden. Für mehr als 1 Punkt sollte der Charakter sehr gut zur Veranlagung passen !

Für das Bestimmen dieser Punkte sollte man aber nicht jeden noch so kleinen Fehler im Charakter suchen sondern sich mehr an das Gesamtbild halten. Am besten man interpretiert den Charakter dahingehend, was ich sehe, wenn mir das Pferd vorgestellt (hier: unter dem Sattel bzw. vor der Kutsche) wird.
Ein vorsichtiges Pferd muss man dabei nicht unbedingt als dieses identifizieren; oder ein sehr hengstiger Hengst verhält sich bei seinem Besitzer/Ausbilder brav. Natürlich ist manches im Anschein sichtbar, aber ich finde man darf eine gewisse Individualität im Charakter nicht bestrafen.

Beispiele nur auf den Charakter bezogen:
z.B. ein Pferd mit Temperament, Leistungsbereitschaft und Kampfgeist würde in den Springsport passen: hätte dies also ein Potential von S-Springen und L-Dressur, könnte man ihm gute Punkte für den Charakter geben. Wäre das Potential umgedreht (also S-Dressur, L-Springen) ist die Leistungsbereitschaft in der Dressur zwar von Vorteil, die anderen 2 Eigenschaften würde ich eher als neutral betrachten (bzw. zuviel Temperament oder Kampfgeist könnte u.U. für eine 'ruhige' Dressur eher von Nachteil sein).
oder: ein gehorsames, liebes Pferd: würde wohl ordentlich eine Dressur laufen (evt. +0.5), aber fürs Springen (Kl. M/S) bräuchte es mehr pep.


Beispiele: Bestimmung der Eigenleistung
Warmblut: ein sportlicher, hochmotivierter aber sehr dominanter Hengst - Potential: M/M/M
Hier handelt es sich um einen gleichveranlagtes Pferd - das OP ist mehr als erfüllt! Daher kann man hier durch aus +1.5-2 Punkte für das Potential verteilen.
Charakterlich ist er geeignet für die Veranlagung, allerdings evt. im Pacour nicht gut kontrollierbar [würde ich davon abhängig machen, wie dies der Charakter genau beschreibt]. Für mich sage ich dabei +1-1.5.
Damit würde ich vermutlich 9 Punkte vergeben - wie gesagt, ggf. mehr jenachdem wie der Charakter geschrieben ist.

Warmblut: ein liebes, aber temperamentvolles und sehr zickiges Stüchen - Potential: M/A/L (Dressur/Springen/Military)
Das Potential entspricht nicht ganz dem gewünschten Bild, da man grob sagen kann das die Kl. M die Kl. A ausgleicht, sage ich trotzdem: 6 P.
Das Pferd präsentiert sich soweit lieb, zeigt aber für die Dressur zuviel vorwärts und diskutiert zuviel mit dem Reiter. Im Gelände kann das Temperament herausgelassen werden - da 2. stärkste Veranlagung und mit L gutes Mittelfeld, pass dies. Das Springen ist 3. rangig durch das 'geringere' Potential.
Ergebnis Charakter: 0.5 (für das Gelände könnte man auf einen Punkt geben, da der Schwerpunkt (höhere Veranlagung) aber in der Dressur liegt 'nur' 0.5)
Als Note gibt man 6.5 (da man der Stute den halben Punkt gönnt - oder nur 6.0 jenachdem wie man dies persönlich interpretiert)

Warmblut: showtyp, leistungsbreit, sehr gute Gangarten - Potential: S-Dressur, E-Springen
Die OP sind nicht erfüllt, da aber max. Klasse sagen wir mal 5 Punkte.
Charakterlich: einwandfrei, Gangarten passen zur Dressur, präsentiert sich entsprechend, macht mit: +2 P.
Gesamt: 7 P. (trotz des 'nicht reichenden' Potentials, aber der Charakter hat es 'gerettet')
« Letzte Änderung: 07. November 2013, 19:00:46 von Reena » Moderator informieren   Gespeichert

I'm giving you all my love
I'm still looking up
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu: