Seiten: [1] 2
  Drucken  
Autor Thema: M-Dressur Lehrgang - beendet  (Gelesen 4699 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Marina
Quasselstrippe
*******
Beiträge: 10.558



Profil anzeigen
« am: 06. Januar 2015, 13:12:18 »

Kursführerin: Marina
Teilnahmegebühr: 1800 Credits (nur wer das Geld hat kann teilnehmen; Pro geschriebenem Bericht 300 Credits weniger zu zahlen)
Datum: 26.01.-31.01.15
Voraussetzungen: Das Pferd/ Pony muss eine L- Dressur sicher gehen können und das nötige Potenzial für die Klasse M haben!

!!Alles wird auf Kandare geritten!!

Tag 1:
Theorie:
Wir treffen uns im Reiterstübchen und werden erst einmal die wichtigsten Sachen besprechen, was in einer M- Dressur drankommt. Danach teile ich euch den Plan für die Tage mit und ihr könnt Fragen stellen. Weitere Fragen können jederzeit gestellt werden.
Praxis:
Da heute der erste Tag ist werden wir heute an den Grundgangarten und Verstärkungen trainieren. Am Anfang werden wir viel Vorwärts-Abwärts arbeiten, damit die Pferde locker im Rücken werden. Dies machen wir in allen drei Gangarten und ich achte auf euren Sitz. Nach einer knappen halben Stunde V/a werden wir eine kleine Schrittpause von 5 Minuten machen und ich erkläre euch, wie wir weiter vorgehen. Fragen können jederzeit gestellt werden.
Nach der kleinen Schrittpause werden wir dann die Zügel aufnehmen und die Pferde vorwärts reiten. Einfach nur klare Grundgangarten ohne Versammlung, genauso wie beim V/a auch müsst ihr die Pferde fleißig vorantraben und sie fließende und Taktreine Gangarten gehen lassen. Dies ist sehr wichtig, denn immer nur Versammlungen und Untertempo reiten ist auf die Dauer ja auch nicht gut für die Pferde. Ihr reitet locker und fleißig vorwärts und baut hier und da mal an der langen Seite oder durch die ganze Bahn wechseln Mittelschritt, Mitteltrab oder Mittelgalopp ein, sowie starken Schritt, starker Trab und starker Galopp. Volten im Trab und Galopp mit einem 8 m Durchmesser solltet ihr auch ab und zu reiten und natürlich auch Schlangenlinien und Zirkel, damit die Pferde Abwechslung behalten. Ich achte heute auch sehr auf euren Sitz und gebe euch ein paar Tipps, wenn ich etwas gravierendes sehe.

Tag 2:
Am heutigen Tage werden wir am Schulterherein arbeiten. Dies sieht so aus, dass euer Pferd mit der Vorhand auf den zweiten oder dritten Hufschlag geht und die Hinterhand auf dem Hufschlag bleibt. Es ist eigendlich recht einfach. Ihr stellt die Pferde nach innen und sobald sie abbiegen wollen haltet ihr mit dem inneren Bein gegen und treibt gleichmäßig voran. Außen haltet ihr den Zügel natürlich dran. Immer wieder kleine Paraden am inneren Zügel und versuchen das Pferd nicht zu überstellen. Vor der kurzen Seite sollte das Pferd wieder weich geradegestellt werden. Erst einmal versucht ihr dies im Schritt und danach im Trab.
Während der Schrittpause arbeiten wir an den Pirouetten. Da die Pferde die Hinterhandwendung bereits beherrschen sollten, da dies bereits in der L- Dressur gefordert wird, ist die Schrittpirouette nicht besonders Schwer. Es ist eine Kurzkehrtwendung um 180 Grad. Diese wird meistens bei X geritten, also solltet ihr dies auch dort machen, oder zumindest inmitten eines Zirkels um keine Bande zum orientieren zu haben. Bei der Pirouette kommt es drauf an, dass das Pferd einen kleinen Kreis bzw. Halbkreis beschreibt. Die Schrittpirouette kann nur aus dem höchsten Versammlungsgrad im Schritt geritten wird. Da in der M Dressur nur eine halbe Schrittpirouette gefragt ist, solltet ihr deswegen auch nur eine 180 Grad Wendung reiten. Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Die Versammlung solltet ihr auch immer wieder mit einbauen.

Tag 3:
Der heutige Tag ist dem Renvers und Travers, sowie den fliegenden Wechseln gewidmet. Wir werden wie immer die Pferde ordentlich Warmreiten und dann fangen wir mit dem Renvers und Travers an.
Beim Travers ist das Pferd in die Bewegungsrichtung gebogen. Die Vorhand bleibt auf dem Hufschlag. Die Hinterhand wird so weit in die Bahn hineingeführt, dass sich das Pferd auf 4 Hufschlaglinien bewegt. Dabei kreuzen Vorder- und Hinterbeine. Zur Beendigung des Travers wird wie bei beenden einer Volte auf den Hufschlag zurückgeritten.
Beim Renvers ist das Pferd ebenfalls in die Bewegungsrichtung gebogen. Die Hinterhand bleibt auf dem Hufschlag, die Vorhand wird in die Bahn hineingeführt. Das Maß der Abstellung und Längsbiegung entspricht dem des Travers. Beendet wird das Renvers durch Einrichten der Vorhand auf die Hinterhand.
Die fliegenden Wechsel werden heute auch angefangen. Wenn sich eure Pferde schwer tun sollten, werdet ihr auf dem Zirkel reiten und ich lege bei X eine Stange hin. Dann reitet ihr da erst mal normal drüber und beim nächsten mal stell ihr die Pferde um, legt die Beine um und dann sollte euer Pferd von alleine den fliegenden Galoppwechsel über der Stange machen. Wenn die Pferde zu heftig werden gebt vorher schon kleine Paraden und immer viel loben. Wenn die Pferde allerdings schon den fliegenden einigermaßen beherrschen könnt ihr diesen beim durch die ganze Bahn wechseln versuchen zu reiten. Kurz vorm Hufschlag umstellen, Beine umlegen und dann weiche Hilfen geben. Auch hier natürlich aufpassen, dass die Pferde nicht zu schnell werden und ihr sie ausgiebig lobt.
(Noch mal kurz zu Erklärung, für die, die nicht wissen, was ein fliegender Galoppwechsel ist: Den fliegenden Galoppwechsel springt das Pferd fließend und gelassen, gerade gerichtet und erhaben, in deutlicher Vorwärtstendenz möglichst weit durch. Dabei erfolgt das gleichzeitige Umspringen der Vorder- und Hinterbeine im Moment der freien Schwebe.)

Tag 4:
Am heutigen Tage werden wir die bisherigen Sachen, wie Schulterherein, Travers, Renvers, Volte 8m, fliegende Wechsel und die Schrittpirouette noch einmal wiederholen, bevor es an eine neue Sache geht- Die Traversale. Um die Pferde nicht gleich zu überfordern werden wir heute mit einer halben Traversale im Trab und im Galopp anfangen. Da wir mit dem Travers schon die Vorarbeit geleistet haben sollte es nicht zu schwer für euch sein, aber denkt dran die Pferde viel zu loben. Die Traversale reitet ihr von der Mittellinie aus. Kurz vor X fangt ihr an mit den Hilfen und wollt dann zum Hufschlag zurück. Das Pferd ist in Bewegungsrichtung gestellt.
Kurze Erklärung zur Traversale: In der Traversale bewegt sich das Pferd entlang einer gedachten diagonalen Linie, analog zum Travers, nahezu parallel zur langen Seite. Dabei geht die Vorhand geringfügig voraus. Kadenz und gleich bleibender Bewegungsfluss bleiben erhalten.

Tag 5:
Nachdem wir gestern die Vorarbeit geleistet haben, werden wir heute mit den Zick Zack Traversalen anfangen. Diese bestehen aus einer bestimmten Meterzahl, 6, im Trab und auch 6m im Galopp. Bei der Zick Zack Traversale ist es wichtig, dass ihr die Pferde geschmeidig umstellt und in die neue Bewegungsrichtung biet und stellt. Denkt auch dran die Beine umzulegen und euer Pferd immer wieder zu loben. Alles wird von der Mittellinie aus geritten. 4 Zick Zack Traversalen, also 2 nach links und 2 nach rechts, sollen geritten werden. Zuerst fangt ihr mit zwei an und steigert euch Wink.
Nebenbei wiederholt ihr noch einmal alles, was wir bisher gemacht haben und bei Problemen fragt ruhig nach.

Tag 6:
Heute wird eine Aufgabe geritten. Wir werden gemeinschaftlich Warmreiten und ich grenze die Halle dann mit Stangen ab auf ein 20m x 40m großes Viereck und die Reiter, die nicht dran sind halten sich bitte im kleineren Teil auf, damit der Reiter im Viereck ungestört ist. Nach der Aufgabe gibt es ein kleines Feedback für jeden und nachdem alle Reiter durchsind, werden wir noch etwas trinken gehen im Reiterstübchen.
Die Aufgabe:
M1 (Viereck 20x40m- Dauer etwa 4 1/2 Minuten)

A-X: Einreiten im versammelten Trab.
X: Halten. Grüßen.
Im versammelten Tempo antraben.
C: Rechte Hand.
(C-M-B) (Der Versammelte Trab)
B: Volte (8m)
B-F: Schulterherein.
A: Auf die Mittellinie abwenden.
Zwischen
D und X
bis M: Nach rechts traversieren.
(M-C-H-E) ( Der versammelte Trab)
E: Volte (8m)
E-K: Schulterherein.
A: Auf die Mittellinie abwenden.
Zwischen
D und X
bis H: Nach links traversieren.
(H-C-M) (Der versammelte Trab)
M-X-K: Im Mitteltrab durch die ganze Bahn wechseln.
K: Versammelter Trab.
A: Kurzkehrt links, danach Mittelschritt.
A-K-E: Mittelschritt.
E-M: Im starken Schritt durch die halbe Bahn wechseln.
(E-M-C) (Der starke Schritt)
C: Mittelschritt und im versammelten Tempo links angaloppieren.
H-K: Mittelgalopp.
K: Versammelter Galopp.
(K-A-F) (Der versammelte Galopp).
F-X-H: Durch die ganze Bahn wechseln.
H: Fliegender Galoppwechsel.
(H-C-M) (Der versammelte Galopp)
M-F: Starker Galopp.
F: Versammelter Galopp.
(F-A-K) (Der versammelte Galopp)
K-X-M: Durch die ganze Bahn wechseln.
X: Fliegender Galoppwechsel.
C: Versammelter Trab.
H-X-F: Im starken Trab durch die ganze Bahn wechseln.
F: Versammelter Trab.
A: Auf die Mittellinie abwenden.
X: Halten. Grüßen.
Im Mittelschritt am langen Zügel die Bahn verlassen.


Teilnehmer:
Marina mit Ruminaja Ali
(Marina mit Siraj Al Lail)
Reena mit Cliona Siara
July mit Contempta
Trüffel mit Nikolaas
Anja mit Endurance
« Letzte Änderung: 03. Februar 2015, 18:45:15 von Marina » Moderator informieren   Gespeichert
Reena
Allgemeiner Moderator
Quasselstrippe
****
Beiträge: 13.083



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 06. Januar 2015, 13:24:15 »

Wäre mit Cliona Siara dabei
Moderator informieren   Gespeichert

I'm giving you all my love
I'm still looking up
Anja
Heisser Feger
*********
Beiträge: 474


Distanzcrack


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 06. Januar 2015, 14:01:11 »

Ich wäre gerne mit Endurance dabei. Sie ist aber erst 5 Jahre & 206 Tage. Wenn ihr solange warten würdet...
Moderator informieren   Gespeichert

Hab erfolgreich Distanzen bis 111 km hinter mich gebracht.

Meine NEUE Distanzpage: http://distanzreiterin.de/
July
Little Angel
**********
Beiträge: 597


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 07. Januar 2015, 08:37:02 »

July mit Contempta
Moderator informieren   Gespeichert
Marina
Quasselstrippe
*******
Beiträge: 10.558



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 07. Januar 2015, 17:33:43 »

also prinzipiell ist es mir egal, ob wi rnoch 3 wochen auf endurance warten wollen.. die entscheidung würde ich den anderen überlassen, wie eilig sie es haben..
Moderator informieren   Gespeichert
Reena
Allgemeiner Moderator
Quasselstrippe
****
Beiträge: 13.083



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 07. Januar 2015, 20:20:11 »

mir ist es egal Wink
habe zeit
Moderator informieren   Gespeichert

I'm giving you all my love
I'm still looking up
Trüffel
Gast
« Antworten #6 am: 18. Januar 2015, 21:50:47 »

Ich wäre auch mit Nikolaas dabei und könnte ab sofort! Smiley
Moderator informieren   Gespeichert
Marina
Quasselstrippe
*******
Beiträge: 10.558



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 19. Januar 2015, 18:59:25 »

in einer woche müsste Endurance soweit sein.
Also Start 26.01.?
Moderator informieren   Gespeichert
Anja
Heisser Feger
*********
Beiträge: 474


Distanzcrack


Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 21. Januar 2015, 07:21:34 »

Gerne Smiley.
Moderator informieren   Gespeichert

Hab erfolgreich Distanzen bis 111 km hinter mich gebracht.

Meine NEUE Distanzpage: http://distanzreiterin.de/
Reena
Allgemeiner Moderator
Quasselstrippe
****
Beiträge: 13.083



Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 21. Januar 2015, 07:32:55 »

Klingt gut
Moderator informieren   Gespeichert

I'm giving you all my love
I'm still looking up
Trüffel
Gast
« Antworten #10 am: 21. Januar 2015, 16:26:04 »

Passt Smiley
Moderator informieren   Gespeichert
Marina
Quasselstrippe
*******
Beiträge: 10.558



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 30. Januar 2015, 19:14:18 »

will jemand schreiben noch?
Moderator informieren   Gespeichert
Anja
Heisser Feger
*********
Beiträge: 474


Distanzcrack


Profil anzeigen WWW
« Antworten #12 am: 02. Februar 2015, 08:34:58 »

Ne. Ich schreibe nicht...
Moderator informieren   Gespeichert

Hab erfolgreich Distanzen bis 111 km hinter mich gebracht.

Meine NEUE Distanzpage: http://distanzreiterin.de/
Trüffel
Gast
« Antworten #13 am: 02. Februar 2015, 11:00:00 »

Ich auch nicht.
Moderator informieren   Gespeichert
Marina
Quasselstrippe
*******
Beiträge: 10.558



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 02. Februar 2015, 19:33:27 »

Auswertung:

Reena : 1.800 Credits
July : 1.800 Credits
Trüffel : 1.800 Credits
Anja: 1.800 Credits
Marina : 2 x 1.800 Credits = 3.600 Credits abzgl. 450 Credits = 3.150 Credits
« Letzte Änderung: 03. Februar 2015, 18:45:07 von Marina » Moderator informieren   Gespeichert
Seiten: [1] 2
  Drucken  
 
Gehe zu: