Wetter vom 11.09.136 n.HGG.

regnerisch bei 15°C

17:41 Uhr

† Dieses Pferd ist leider schon verstorben. Hier kommst du zu seinem Nachruf .†


Obi-Wan Kenobi
Geschlecht: Hengst
Rasse: Württemberger
Stockmaß: 1,81 m
Mutter: Leia Organa
Vater: Orpheus
Züchter: Die Haltergemeinschaft
Letzter Besitzer: Samira

Beschreibung:
Obi-Wan Kenobi ist ein beeindruckender großer Württembergerhengst. Sein imposantes Auftreten sorgt dafür , dass er überall gleich auffällt und man sich nach ihm umdreht. Er ist etwas tempramentvoll, doch von hengsterfahrenen Reitern die sich durchsetzen dennoch gut händelbar.
Im Umgang beim Putzen oder ähnlichem ist er schnell gelangweilt und wird dann schon auch mal etwas unruhig. Er ist eben kein Kuschelpferdchen das ewig lange verhätschelt werden möchte.Obi-Wan Kenobi hat einen großen Bewegungsdrang und möchte diesen Ausleben.
Lastet man Obi-Wan Kenobi nicht aus, wird er schnell unzufrieden, launisch und unwillig, das bekommt der Reiter dann zu spüren und muß aufpassen dass er nicht abgesetzt wird. Kommt man seinem Bewegungsdrang jedoch nach hat man einen Kumpel an seiner Seite der furchtlos und voll Tatendrang ist. Er ist sehr gerne im Springparcours unterwegs, und verweigern kennt er nicht, er springt aus allen Winkeln und notfalls auch mal aus dem Stand. Manchmal wird er jedoch etwas schnell und leichtsinnig, deshalb muss sein Reiter konzentriert im Springparcours mitarbeiten.
Aber auch im Dressurviereck gibt er eine sehr schöne Figur ab. seine Gänge sind sehr ausdrucksstark und schwungvoll. Er ist nicht immer leicht zu sitzen, aber dafür eben um so spektakulärer. Zu viel Dressurarbeit langweilt ihn aber schnell, und deshalb sollte man immer darauf achten sein Training abwechslungsreich zu gestalten.
Auch wenn Obi-Wan Kenobi kein Kuschelpferd ist, er bindet sich sehr stark an seine Bezugsperson und ist kein Pferd das ständigen Reiterwechsel gut verträgt. Er braucht einen festen Partner, der ihn fördert und bei dem er nicht ständig austesten kann wie weit er gehen kann.
Im Gelände ist Obi-Wan Kenobi sehr gerne flott unterwegs, unerschrocken geht er auf alles Neue zu , allerdings kann es schon auch mal sein, dass er aus purer Lebensfreude mal einfach etwas schneller wird wie gewünscht. Dabei wird der Württembergerhengst aber nie kopflos oder panisch. Am Ende der Galoppstrecke lässt er sich stets wieder gut einfangen und ist dann die Coolness in Person. In der Gruppe muß man jedoch etwas aufpassen, dass er nicht aus jedem Galopp ein kleines Wettrennen macht.

Ausbildungstand (Potential):

L-Dressur, L-Springen (M-Springen), E-Military ( L-Military)


Nachkommen:
- Minowa Württemberger, a.d. Magaskawee
- aus der Pamuya wird in 18 Tagen Nachwuchs erwartet

252.987 Besucher seit 08. Juni 2005