Wetter vom 06.07.-5 n.HGG.

bei °C

17:21 Uhr


Chronik der Haltergemeinschaft



Die Haltergemeinschaft in ihrer heutigen Form, in Fachkreisen auch als „HG“ bekannt, hat sich aus dem Gestüt „Kleines Hufeisen“ entwickelt.

Gwen, die Leiterin der HG war dort gemeinsam mit mir lange Zeit Mitglied. Leider ging das Interesse neuer Mitglieder an unserem kleinen Gestüt irgendwann verloren. Zudem hatte die Besitzerin Patti keine Zeit mehr, das Gestüt up-to-date zu halten und so nahm alles seinen Lauf. Gwen und ich beschlossen mit ein paar alten Mitgliedern und Pferden den Hof zu wechseln und einen eigenen VRH zu eröffnen. Gwen war bereit diesen neuen Hof zu leiten.
Anfangs hatte Gwen große Bedenken, Patti würde sich auf den Schlips getreten fühlen, wenn sie einen neuen Hof mit Pattis Mitgliedern eröffnete. Bald stellte sich jedoch heraus, Patti war sehr froh über diese Entscheidung- sie wechselte mit auf die HG. Unter einer Haltergemeinschaft verstanden wir Gründungsmitglieder einen Hof, bei dem mehrere Pferdebesitzer ihre Pferde in kleinen Herden zusammen halten und über gegenseitige Hilfe Geld sparen konnten.

Dies alles ereignete sich im Dezember 2003, wo schließlich unter folgendem Banner die alte HG als Vorläufer unseres heutigen VRH’s entstand.

Aus anfangs zwei bis drei Mitgliedern neben Gwen und mir entwickelte sich sehr schnell mit guter Werbung eine kleine Gemeinschaft von 10-15 pferdeverrückten Leuten. Schon immer träumte Gwen jedoch von einer noch moderneren Page mit mehr Features, die weitere Mitglieder anlocken würde. Sie hatte ihre eigenen Vorstellungen, die sie mit einem Informatiker damals an ihrer Seite umzusetzen wagte. Am 19.10.2004 wurde eine neue Ära „HG“ ins Leben gerufen. Es kam ein php-Hof auf den Markt, der seiner Zeit weit voraus war.
Mit dem neuen Design und den vielen neuen Automatik-Features entwickelte sich sehr schnell die neue HG mit vielen Mitgliedern und gleichgesinnten Pferdenarren unter folgendem Leitbanner.

Natürlich waren viele der alten Mitglieder mit umgezogen, doch nun konnten 50 Mitglieder auf der HG einen Platz finden..diese Plätze waren dann schon nach nur fünf Tagen komplett belegt. Damit hatte auch Gwen sicher nicht gerechnet!
Bei rund 50 Mitgliedern hatte ich anfangs das Gefühl, es sei sehr überfüllt- immerhin waren viele neue Gesichter an Bord, die sich erstmal kennen lernen mussten. Daher war ich nicht allzu begeistert als Gwen sehr bald die Mitgliedszahl auf 65 Plätze aufstockte. Schnell stellte sich heraus, dass diese 65 Mitglieder immer wieder wechselten und für ein buntes Treiben auf der HG sorgten. Bis heute hat sich seit Weihnachten 2004 aber ein fester Stamm mit rund 30 Mitgliedern entwickelt- welch beachtliche Leistung-, die der HG Sicherheit und Festigkeit geben. Die Truppe steht voll hinter Gwen und ihren Entscheidungen, auch wenn unsere HG technisch ein wenig überholt ist. Wir Mitgliedern bedauern es meistens nicht, dass wir nach veralteten technischen Standards leben, denn die Gemeinschaft ist stark und macht täglich auf ein Neues großen Spaß. Kurz nach dem Start der neuen HG kam dann auch unsere Hofzeitung „Gazette“ am 28.10.2004 online. Die Zeitung umfasst täglich neue Nachrichten und wichtige Informationen zum Hofgeschehen.

Im Januar 2005 bauten wir Mitglieder der HG dann unsere ersten Ställe selbst und konnten so die Plätze auf der HG für viele Pferde erweitern. Nur selten mussten Männer dabei Hand anlegen – so ein Frauenverein kann vieles eben auch alleine bewältigen. Am 13.02.2005 ging ein neues Feature an den Start- es gibt Miniprofile bei den Mitgliedern. Zudem durften seit diesem Tag auch Fremdreiter anderer Höfe an unseren Jedermannsturnieren teilnehmen, wodurch auch hier die Teilnehmerzahl stieg und die HG weitere Herzen eroberte. Jedermannsturniere sind kleine Quiz-Reihen zum Pferdealltag. Im März 2005 erklärte man die FAQ’s als allgemeingültige Regeln auf der HG und sie sind seither für alle Mitglieder verpflichtend. Des Weiteren wurde in diesem Monat ein neues Tierschutzgesetz eingeführt. Selbstverständlich bekam die HG auch einen Chat, wo sich die Mitglieder fleißig austauschten. Anfangs war der Chat noch eher zweckmäßig als schick, aber seit dem 07.06.2005 haben wir unseren eigenen richtigen Chat, in dem wir Mitglieder als auch unsere Gäste uns jederzeit miteinander austauschen können. Dem heutigen Stand der Dinge zufolge wird es aber irgendwann ganz sicher einen noch schöneren und besseren Chat geben *gg*.
Im Oktober des gleichen Jahres veranstalteten die Mitglieder der HG dann ihren ersten Wanderritt, bei dem sie mehrere Tage von Hof zu Hof zogen und eine lange Strecke zurücklegten. Pausiert wurde auf unterschiedlichen Höfen..gleichzeitig konnte man so neue Freundschaften knüpfen. Seither unternehmen die Mitglieder der HG jedes Jahr einen Strandritt im Sommer und weitere Wanderritte über das Jahr verteilt. Dieser erste Ritt fand fast parallel zu unserem ersten Jubiläum statt, welches wir ausgelassen und mit vielen Aktionen groß feierten.
In November oder genauer gesagt am 14.11.2005, bekam die HG ihr neues Design..dieses Design hat bis heute nicht an Gültigkeit und Schönheit verloren- ewig jung quasi *gg*!

Alle hatten es heiß erwartet und natürlich kam es super bei allen an, worüber sich Gwen sehr freute. Noch im Dezember nahmen die Mädels der HG dann alle gemeinsam den Bau einer Reithalle in Angriff..es konnte uns wohl nicht schnell genug gehen, sodass wir noch im Winter mit dem Bau begannen. Auch diesmal wurde die Halle wie schon die Ställe Anfang des Jahres fast in Eigenregie errichtet. Trotz eisiger Temperaturen ließ sich niemand davon abhalten, fleißig mit anzupacken und eine tolle neue Reithalle zu präsentieren. Dank guter Pflege entspricht die Reithalle auch heute noch allen Standards des Reitsports.

Mit einem neuen Jahr kamen weitere positive Veränderungen auf die HGler zu. Es wurde bezüglich unserer Berichte eine neue Regel eingeführt: nun sind bis zu 5 XP pro Bericht möglich, was jedoch nur in Ausnahmefällen als Sonderbelohnung verwendet wird. Es gab schon damals super motivierte Mitglieder mit vielen richtig guten Berichten und man wollte gerne mehr differenzieren, sodass diese Einführung sehr sinnvoll war. Bis zum heutigen Tage ist diese Punktezahl eine Ausnahme und bleibt nur ganz fleißigen Mitgliedern als besondere „Auszeichnung“ erhalten.
Am 09.04.2006 wurde eine weitere Regelung eingeführt- die Verordnung 33A für die Tierärzte und Hufschmiede der HG besagt, dass der Preis einer jeden Behandlung mindestens das Doppelte der Ausgaben betragen müsse, um ein faires Verhältnis zu schaffen. Auch in Fragen der Zucht standen den Mitgliedern der HG nun Türen und Tore offen, denn am 24.04.2006 durfte erstmals gezüchtet werden, natürlich nur nach bestimmten Richtlinien und Regeln. Nach diesen vielen Änderungen beruhigte sich das Lebens auf der HG vorerst weitgehend bis zum 04.08.2006, doch seit diesem Tag verkauft die HG einige ihrer Pferde auch an andere Höfe, um ihnen dort ein schönes Leben zu geben. Dazwischen wurde bloß eine kleine Veränderung bekannt- das Kastrieren der Hengst kostet 200 Credits, ermöglicht aber mehr Trainingspunkte, wodurch sich die Aktion rentabel macht- außerdem waren die Hengstpaddocks fast ein wenig überfüllt.
Wenige Tage später, am 13.08.2006 wurden die Ställe automatisiert, sodass Gwen von nun an weniger Arbeit mit dem eintragen hatte. Und Doro, Gwen’s Assistentin, natürlich auch. Schon einen Tag später wurde das Forendesign, welches bisher noch dem alten Design entsprach, dem neuen Design angeglichen, sodass nun alles Ton in Ton wesentlich einheitlicher daher kam.

Schlag auf Schlag folgten weitere Veränderung für uns Mitglieder, denen wir allerdings gut gewachsen waren. Schon am 15.08.2006 gibt es nun neue Anzeigen in jedem Mitgliedsprofil- hier wurde angezeigt, wann ein Mitglied das letzte Mal online war, seit wann es dabei ist und ob es momentan online ist! Leider wurde dieses Feature mittlerweile wieder abgeschafft. Weitere Veränderungen prägten anschließend das HG-Leben. Es wurde ein Hofrundgang erstellt, der es den Mitgliedern und Wartenden ermöglichte, sich bei uns umzusehen, um die HG und ihre Vielfalt zu erleben. Zudem erhielten die Mitglieder ihre eigene Zeituhr, denn auf der HG ticken die Uhren wahrlich ein wenig anders. Sie zeigt die komplette HG-Zeit anzeigt sowie das Wetter.
Der Hofrundgang kam am 26.08.2006 und die Zeitrechnung am 24.09.2006 online. All die vielen Veränderungen bedeuteten für Gwen viel Arbeit und immer weniger Zeit für ein privates und vor allen Dingen reales Leben. Seit dem 23.11.2006 ist daher unser langjähriges Mitglied Melli die dritte rechte Hand. Kurz vor Weihnachten erlässt Gwen noch eine neue Veränderung im Jahr 2006, damit unser „Spiel“ noch realistischer wurde- es wurden unsere Futterkosten eingeführt. Für ein Pferd zwischen dem 5. und 26.Lebensjahr werden nun 40 Euro Futterkosten erhoben, während alle anderen Pferde bloß 20 Euro kosten. Hierdurch geriet so manches Mitglied fast in die Schuldenfalle- viele Pferde kosten eben entsprechend viel!

Nach einer ruhigen und erholsamen Weihnachtszeit und einem guten Start ins Jahr 2007 erhielt die HG am 06.02.2007 ein überarbeitetes Lehrgangssystem. Seitdem ist es Pflicht, dass Lehrgangsberichte mindestens zwei XP wert sein müssen und ein externer Prüfer einspringt, wenn Leiter oder Teilnehmer sich uneinig sein sollten. Gleich zu Beginn des Monats April 2007 bedauerte die HG dann den ersten Todesfall der Geschichte- an diesem Tag ging Samira von uns. Gleichzeitig ging aber auch der Friedhof online, der alle verstorbenen Pferde auf kleinen Tafeln zusammenfasst. Der entsprechende Pferdebesitzer kann hier in Ruhe trauern und mit ein paar Worten Abschied nehmen. Bis zum Sommer nahm das Leben auch auf der HG seinen Lauf. Erst am 27.08.2007 wurde eine neue Regel ins Leben gerufen. Seither beträgt die Aufzuchtgebühr für Fohlen 1500 Credits, statt wie zuvor bloß 500 Credits. Man will so unnötige Zuchten vermeiden. Die letzte Neuerung erfolgte schon am 16.09.2007, in der Gwen verkündete, sie werde die Tagebücher und den Lehrgangsbereich unseres Forums für Gäste sperren, um ungewolltes Kopieren wertvoller Ideen zu vermeiden.

Im Jahr 2008 könnte man meinen, die HG erlebe eine kleine Flaute, denn es wurden lediglich zwei Verbesserungen ins Leben gerufen. Am 04.August 2008 beschlossen Mitglieder der HG kleine Sonderaufgaben zur Instandhaltung der HG einzuführen. Seither gibt es bei unseren gemeinsamen Aktionen Aufgaben rund um die HG (Stangen streichen, Heulieferung betreuen usw), mit denen sich die Mitglieder schnelles Geld verdienen können. Zudem wurde Reena Anfang September das vierte Helferlein an Gwen’s Seite, da Doro in den passiven Dienst trat. Reena unterstützt Gwen seitdem mit bestem Wissen und Gewissen.

Mittlerweile lebt die HG seit fünf Jahren und schon eine Weile davor unter anderen Namen. Wir finden alle, dass dies eine beachtliche Zeit ist und dies ein anderer VRH erst mal schaffen muss. Im laufenden Jahr gab es deshalb bloß ein paar kleine Verbesserungen. So wurden Anfang Januar ein paar weitere Bereiche unseres Forum für Gäste gesperrt. Zudem erfolgte Mitte Januar unter groooooßem englischem Nebel ein neues Forendesign. Bisher hatten wir noch ein blaues Design passend zum HG-Design von 2004, welches nun ein wenig angepasster daher kommen sollte. Nach ein paar kleinen Überarbeitungen des Informatikers stand das neue Design dann in schokoladenbraun *gg*. Im Februar führte Gwen als Belohnung für alle fleißigen „Pferd-des-Monats“-Bewerter einen Gratislehrgang ein. Eine etwas größere Verbesserung gab es am 09.03.2009 als eine zweifache Bewertung pro Bericht eingeführt wurde, um die Berichte noch fairer bewerten zu können. Schon im März folgte die nächste Verbesserung, indem nun pro Quartal der fleißigste Berichteschreiber mit einem Gratislehrgang belohnt wird. Leider mussten wir am 20.09.2009 nach nur sechs Monaten das Bewertungssystem der Berichte erneut überarbeiten: Wir kehrten wieder zum alten System mit bloß einfacher Bewertung pro Bericht zurück, um Berichte schneller abarbeiten zu können.

Im Jahr 2010 und 2011 gibt es keine nennenswerten großen Neuerungen. Es gibt immer wieder Mitgliederwechsel und die alten Mitglieder bleiben der Community treu.

Die wohl größten Neuerungen treten im Jahr 2012 auf der Haltergemeinschaft ein. Wicht übergibt vertrauensvoll die Programmiercodes an Gleykur und diese setzt sich sogleich ans Werk, um einige programmiertechnische Neuerungen umzusetzen. So wird das HG Wetter und die Mitgliederkarte repariert und in den Steckbriefen der Pferde tut sich einiges. Es kommen die Spalten „Ausbildung/Potenzial“, „Stockmaß“, „Züchter“, „Nachkommen“, „Auszeichnungen“ und ein Stammbaum hinzu. Alle Pferde der Haltergemeinschaft, inklusive der verstorbenen Pferde, werden in mühevoller Handarbeit in die neuen Steckbriefe eingetragen. Somit hat jedes Pferd nun einen übersichtlicheren Steckbrief und sofern es mehr als nur Eltern vorzuweisen hatte, wird auch ein Stammbaum angezeigt. Wenn die Mitglieder intern eingeloggt sind, können sie zudem sehen, seit wann das jeweilige Pferd im Besitz des Mitgliedes ist. So sind selbstgezüchtete Fohlen direkt besser gekennzeichnet. Außerdem wird nun angezeigt wann das jeweilige Mitglied auf der HG eingezogen ist. Zudem gibt es nun Toplisten wer die meisten XP´s, Credits und Pferde hat, die internen Kontoauszüge sind nun in grün für Einnahmen und rot für Ausgaben gekennzeichnet.

Im Jahr 2013 geht es weiter mit einigen kleineren Neuerungen. So wird Geld bei einem 4. und ein 5. Platz bei internen Turnieren eingeführt, die Steckbriefe beim Friedhofsbild verlinkt, sodass man nun direkt auf das jeweilige Pferd zugreifen kann. Außerdem kann nun ein Nachruf für verstorbene Pferde verfasst werden. Die Gazette wird neu aufgeräumt und Fohlen können nicht mehr krank werden. Durch die Einfälle von Nyx wird zudem ein Deckplan ins Leben gerufen, wo nun eine bessere Übersicht herrscht, wenn eine Deckung vollzogen wurde. Die Fohlen werden direkt in die Elternsteckbriefe eingetragen und es wird angezeigt, wenn eine Stute trächtig ist.

Das Jahr 2014 bringt weitere Veränderungen auf der Haltergemeinschaft. Bisher konnten Pferde von anderen Mitgliedern nur gepflegt werden, wenn man das eigene Passwort weitergab und der Pfleger sich dann in den Account des anderen Mitgliedes einloggte. Dies wird korrigiert, indem es nun die Möglichkeit gibt intern einen Mitgliedsnamen anzuklicken und somit das jeweilige Mitglied als Pfleger für das eigene Pferd zu bestimmen. Diese Pflegepferde werden dann direkt auf dem Account des pflegenden Mitgliedes angezeigt, sodass dies eine enorme Erleichterung ist. Auch werden nun im internen Mitgliederbereich die Pferde angezeigt, die krank sind und bereits wenig Gesundheitsprozente haben. Es gibt auch die Möglichkeit sich in verschiedenfarbigen Punkten vor den Namen der Pferde anzeigen zu lassen, ob das Pferd bereits austrainiert ist, es gesundheitliche Probleme hat oder noch nicht gepflegt wurde, was die Haltergemeinschaft nun sehr komfortabel macht.
Des Weiteren gibt es für Mitglieder die Möglichkeit sich Gefriersperma von ihren lebenden Hengsten einfrieren zu lassen. Damit die alten Linien nicht aussterben steht auch ein gewisser Bestand an Gefriersperma von bereits verstorbenen Hengsten zur Verfügung, sodass die Zucht weitergehen kann.

Die Jahre 2015 und 2016 sind mit weiteren Umstrukturierungen geprägt. Ab 150 XP dürfen nun alle Mitglieder die Berichte bewerten. Somit gibt es viele neue Bewerter, die sich viel Mühe geben, sodass die Berichte schnellstmöglich bewertet werden. Auch wird das System des Lehrganges abgeschafft und stattdessen gibt es feste „Bereiter“. Die Weiterbildung der Pferde soll so einfacher gestaltet werden. Es gibt pro Bereich „Dressur, Springen, Military, Distanz, Jungpferde, Western, Fahren, Gang, Sonstiges“ ein bis zwei feste Mitglieder, welche den Bereiterjob übernehmen. Pro Beritt, der übrigens zwei Wochen dauert, gibt es 30 Credits. Dabei wird geschaut, ob das Pferd/Pony Potenzial für die neue Klasse hatte und ob es alt genug ist. Das ganze kostet den Besitzer dann, wie vorher der Lehrgang auch, 1500 Credits. Die Möglichkeit des Berichteschreibens und dadurch die Kosten senken, gibt es nun nicht mehr. Zudem gibt es nun die Möglichkeit auch extern gewonnene Pferde/Decksprünge/Leihmutterschaften auf der HG einzusetzen. Die gewonnenen Pferde werden allerdings regulär gekauft und bekommen von Gwen ein eigenes Bild, damit es kein Problem mit dem Copyright gibt.

Im Jahr 2017 gibt es wieder ein paar Neuerungen. So soll es für neue Mitglieder einfacher werden an ein zweites Pferd zu kommen. Die XP Grenze für ein zweites Pferd beträgt 10 XP anstatt 50 XP, für ein drittes Pferd 20 XP anstatt 70XP. Zudem dürfen Mitglieder nun, nicht wie mit bisherigen 100XP züchten, sondern bereits mit 20 XP. Dies reizt auch viele ältere Mitglieder wieder mehr an zu züchten. Die Bereiterausbildungen, die nun dem jeweiligen Bereitermitglied 50 Credits anstatt 30 Credits bringen, wurden auf eine Woche verkürzt und kosten nur noch 750 Credits, statt bisher 1500 Credits. Auch gibt es nun für die Nachrufe der verstorbenen Pferde und dem instand halten seines Zuchtthreads jeweils einen XP. Da das Turniergeschehen der VRH Welt etwas nachgelassen hat, hat sich die Haltergemeinschaft dazu entschlossen eine Turnierecke zu erstellen. Somit mischt die Haltergemeinschaft mit vielen verschiedenen Turnieren in der nationalen VRH Welt mit und schreibt regelmäßig aus.


Seit dem Beginn der neuen HG am 19.10.2004 haben die HG und ihre Mitglieder viele Veränderungen und Regelungen erfahren. Regelungen beeinflussen das Leben hier natürlich und vielleicht fühlte die eine oder andere sich manchmal etwas zu kontrolliert und eingeengt, aber neben all den Regeln steht bei uns der Spaß und vor allem Freundschaft hier an erster Stelle. Freundschaften sind nach fünf Jahren zu realen Beziehungen geworden- unzählige große und kleine Treffen fanden statt und so manches Mitglied wird hier wohl die beste Freundin gefunden haben. Daher sind wir alle wahnsinnig froh, Mitglied zu sein und sehr stolz auf UNSERE HG. Natürlich hoffen wir, eines Tages ein wenig moderner werden zu können, aber Modernität entscheidet ja zum Glück nicht über wahre Freundschaften, die längst über die Möglichkeiten des Internets hinaus gehen…
…danke Gwen, dass du uns dies alles ermöglichst!!! (PS: Danke auch an den Wicht, der die Seite managt Wink).

Liebste Grüße

248.406 Besucher seit 08. Juni 2005